Sign In

Forest Flux

ForestFlux – Wald-Kohlenstoff-Fluß- und Kartier-Service

 

ForestFlux wird die auf Satelliten-Fernerkundung basierten forstlichen Dienstleistungen im Bereich der Erdbeobachtung erneuern, indem cloudbasierte Dienste für engagierte Nutzer geschaffen und getestet werden. Diese werden sich mit der Aufnahme von Waldkohlenstoff und der Vorhersage von Waldstruktur-Variablen befassen. Die Dienstleistungen verwenden Copernicus-Satellitendaten.

Die Dienstleistungen werden ausgerichtet an nachhaltige Forstwirtschaft, der EU-Forststrategie, dem Bioökonomie-Aktionsplan und den Forderungen umweltbewusster Endverbraucher von Produkten aus der Holzindustrie.

Bis vor kurzem waren detaillierte Informationen über den Kohlenstoffkreislauf der Wälder in Geschäftsprozessen nicht verfügbar. Gründe dafür waren mangelndes wissenschaftliches Verständnis und die Verfügbarkeit von Geodaten, begrenzte Verarbeitungskapazität und die Komplexität der Umsetzung dieser Informationen.

ForestFlux wird den rasanten Anstieg der Verfügbarkeit und Menge von hochauflösenden Daten aus dem Satellitenprogramm Copernicus und die Entwicklung der Cloud-Computing-Technologie nutzen. Es wird die weltweit erste Serviceplattform für hochauflösende Karten sein die traditionelle forstwirtschaftliche Variable mit den Kohlenstoffflüssen der Wälder zusammenführt. ForestFlux wird den Nutzern ermöglichen, ihre Rentabilität in der Forstwirtschaft zu verbessern und gleichzeitig die ökologische Nachhaltigkeit zu berücksichtigen.

ForestFlux wird einen ganzheitlichen Ansatz in einer einzelnen Bearbeitungskette verfolgen. Bereits während des Projekts werden Forst- und Kohlenstoffdaten in die Entscheidungsprozesse ausgewählter Nutzer integriert.

Die Dienstleistungsangebote von ForestFlux werden auf der forstspezifischen Cloud-Plattform https://f-tep.com/ implementiert.

ForestFlux wird zur Führungsrolle der europäischen Industrie bei der nachhaltigen Nutzung der Waldressourcen beitragen. Die IT-Infrastruktur ist speziell auf Erdbeobachtungs-Daten und Nutzer aus der Forstbranche ausgerichtet und wird bis zum Ende des Projekts voll funktionsfähig sein.

Die webbasierten Mensch-Maschinenschnittstellen ermöglichen einen uneingeschränkten Marktzugang, über Ländergrenzen hinweg, und ermöglichen eine einfache kommerzielle Interaktion von Marktakteuren unterschiedlicher Größe und Herkunft.

Die Beteiligung engagierter Nutzer, starke kommerzielle Interessen, sich schnell entwickelnde Online-Märkte und die Exzellenz des Konsortiums machen die ForestFlux-Dienstleistungsplattform über das Ende des Projekts hinaus nachhaltig.